Jahresausstellung 2013 Künstlerbund Tübingen e.V.

Die Jahresausstellung des Künstlerbundes als offene Überblicksschau, in der sich Tübinger Künstlerinnen und Künstler mit ihren aktuellen Arbeiten präsentieren, findet vom 14. Dezember bis 26. Januar 2014 statt. Als Mitglied des Künstlerbundes sind auch Werke von Ursula Huth zu sehen. Die Ausstellung ist auf drei Orte verteilt: im Stadtmuseum (Kornhausstraße 10), in der Kulturhalle (Nonnengasse 19) und in der Künstlerbund-Galerie (Metzgergasse 3).  Besucher der Ausstellung erleben die ganze Bandbreite der vielfältigen künstlerischen Positionen und Techniken wie Zeichnung, Lithographie, Radierung, Malerei, Raum- und Videoinstallation, Fotografie, Glaskunst und Skulptur. weiterlesen …


Werke in der Glashalle des Tübinger Landratsamts zu sehen

Mehr als 30 Künstler, die sich auf der Internetplattform arTÜthek.de präsentieren, werden ihre Werke vom 5.12.2013 bis zum 31.12.2013 in der Glashalle des Landratsamts Tübingen ausstellen. Die Plattform arTÜthek.de unterstützt zeitgenössische Künstler im Landkreis Tübingen, indem sie Kunstwerke zum Kauf und zur Miete anbietet und Kontakte zu regionalen Künstlern vermittelt. Als Kooperation zwischen Landkreis und Kulturnetz Tübingen entstand sie in enger Abstimmung mit Zusammenschlüssen bildender Künstlerinnen und Künstler. Betrieben wird arTÜthek.de vom Kulturnetz Tübingen e.V.. Die ausgestellten Werke können während der Ausstellung direkt erworben oder gemietet werden. weiterlesen …


Skulpturen und Bilder aus Glas in der Galerie K.

In der Zeit vom 10. November 2013 bis 4. Januar 2014 stellt Ursula Huth unter dem Titel “Skulpturen und Bilder aus Glas” in der Galerie K. am Dienheimer Hof in Bad Kreuznach aus. Zur Ausstellungseröffnung am 10. November um 11 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen. Einführende Worte spricht Christoph Klett. Die Künstlerin ist anwesend. Galerist Klaus Nordmann über die Werke, die in seiner Galerie Einzug halten: “In den gut 30 Jahren als Kunsthändler ist mir bewusst geworden, dass es nur ein Kriterium für die Auswahl von künstlerischen Arbeiten für mein Angebot geben darf: das endgültige Berührtsein. Nur mit dem Erfüllen dieser selektiven Vorgabe gelangt ein Kunstobjekt in meine Galerie.” weiterlesen …